direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Historische Ortsanalyse - Berlin royale. Auf den Spuren einer barocken Residenzstadt

Veranstaltungsgrunddaten:

Dozentin: M.A. Frauke Michler

Seminar, 2 SWS (3 LP/ECTS)

Modul: Wahplflichtbereich
M 6.2, Studienschwerpunkt 1
M 6.2, Studienschwerpunkt 2

Termin: Montags, 16.00 - 20.00 (14tägig) 

Raum: EB 224
Veranstaltungsbeginn: 24.04.2017. bis 17.07.2017


Bemerkung: Die Veranstaltung findet nur im Sommersemester statt.

Beschreibung:

"Und wann kommt der König?", fragte spöttisch ein Graffiti auf der Berliner Schlossbaustelle nach dem Abriss des Palastes der Republik. Ob Schlossrekonstruktion, Neuplanung der "Historischen Mitte" oder Wiederbelebung barocker Stadtachsen: Die Pracht der fürstlichen Residenzstadt ist in der gegenwärtigen Stadtplanung omnipräsent ‒ nicht nur in Berlin.

Doch welche städtebaulichen und architektonischen Spuren zeugen heute tatsächlich noch von der barocken Residenzstadt Berlin? Wie hat der Ausbau zur fürstlichen, später königlichen Hauptstadt die Struktur der Stadt geprägt? Und wie sehr trägt das heutige, so stark von den Einflüssen des 19. und 20. Jahrhunderts geprägte Berlin noch Elemente der frühneuzeitlichen Residenzstadt in sich?

Für Planer wie für Denkmalpfleger stellt sich dabei stets die Frage nach dem Umgang mit vorhandenen historischen Strukturen und nach deren Einbindung in aktuelle Planungen. Im Rahmen dieses Seminars werden wir die dafür grundlegende Methode der historischen Ortsanalyse kennenlernen und erproben. Anhand von schriftlichen und bildlichen Quellen, kartographischen, architektonischen und geschichtswissenschaftlichen Recherchen sowie eigenen Begehungen sollen die historischen Strukturen der Residenzstadt Berlin und deren Überformungen erforscht, analysiert und nach denkmalpflegerischen Aspekten beurteilt werden.

3 Leistungspunkte / ECTS

Das Seminar findet nach einer einführenden Sitzung in einer Reihe von blockhaft zusammengefassten Ortsterminen statt (montags 16-20 Uhr; Termine werden in der Vorbesprechung abgestimmt). Voraussetzung für den Erwerb eines benoteten Scheins ist die regelmäßige und aktive Teilnahme am Seminar sowie das Halten eines Referats (Vorbereitung und Durchführung eines Ortstermins) mit schriftlicher Ausarbeitung in Form eines Dossiers. Vorbesprechung ist am Montag, den 24. April, um 16 Uhr c.t. in Raum B 224.

Zur Vorbereitung auf das Seminar wird nachdrücklich ein Besuch der Ausstellung "Schloss.Stadt.Berlin" im Ephraim-Palais (Stadtmuseum Berlin) empfohlen. Achtung: Die Ausstellung läuft nur noch bis Sonntag, den 23. April 2017!

Voraussetzung für den Erwerb eines benoteten Scheins ist die regelmäßige und aktive Teilnahme am Seminar sowie das Halten eines Referats (Vorbereitung eines Ortstermins) mit schriftlicher Ausarbeitung in Form eines Dossiers.

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe