direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Verrottendes Welterbe - Nachhaltige Stoffkreisläufe in den Gärten der SPSG

Veranstaltungsgrunddaten:

Dozentin: Dr.-Ing. Sylvia Butenschön

Projekt, 8 SWS (12 LP/ECTS)

Modul: B 5, Auftragsprojekt

Termin:

Donnerstags, 14:00 - 18:00 Uhr

Freitags, 10:00 - 18:00 Uhr


Raum: B 117
Veranstaltungsbeginn: 19.10.2017 - 15.02.2018


Beschreibung:

Die Liegenschaften der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg SPSG umfassen mehr als 750 ha - eine Fläche, auf der große Mengen an Biomasse produziert werden, die die Parkverwaltungen regelmäßig vor Herausforderungen stellt. Wie kann am besten, ökologisch und ökonomisch am sinnvollsten, mit dem Grasschnitt, Wiesenheu, Strauchschnitt, Laub, Holz und der verblühten Wechselbepflanzung umgegangen werden? Wie kann und sollte man kompostieren oder lohnt es sich, die anfallenden biologischen "Abfälle" thermisch zu verwerten?

Im Projekt sollen Konzepte für nachhaltige Stoffkreisläufe in den Parkanlagen der SPSG wie Sanssouci, Neuer Garten, Babelsberg, Pfaueninsel, Glienicke und Charlottenburg entwickelt werden. Vielleicht gehört auch eine Schafherde dazu. Oder ein neue Kompost-Bewirtschaftungsanlage auf dem Gelände der ehemaligen Königlichen Gärtnerlehranstalt in Potsdam-Sanssouci.

Auf einer Exkursion nach Hamburg, Hannover und Kassel werden Vorbilder und Vergleichsobjekte wie der Friedhof Ohlsdorf, die Herrenhäuser Gärten, der Bergpark Wilhelmshöhe und die Karlsaue Kassel in den Fokus genommen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008