direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Straßenerweiterung und Denkmalpflege in Bukarest

Studienprojekt:

Dozentin: M.A., M.Sc. Stephanie Herold

Stadt- und Regionalplanung Hauptstudium
Urban Design MCs (1. Semester)

Termin: Donnerstags, 10:00 - 14:00 Uhr
Raum: B 117
Veranstaltungsbeginn: 16.10.2008


Beschreibung: 

Eine postsozialistische Stadt zwischen Neustrukturierung und Identitätsbewahrung.
Das Studienprojekt setzt sich mit aktuellen Planungen einer Straßenerweiterung im Zentrum Bukarests
auseinander.
Neben einschneidenden und irreversiblen Eingriffen in die historische Bausubstanz wird diese groß angelegte Umbaumaßnahme auch Auswirkungen auf Struktur und Funktion der Stadt in diesem Gebiet haben, insbesondere auch auf die in den angrenzenden Quartieren lebende Bevölkerung.
In dem Projekt sollen diese Auswirkungen unter unterschiedlichen Gesichtspunkten - also denkmalpflegerisch, städtebaulich und sozial - untersucht werden. Von besonderem Interesse werden dabei auch Überlegungen zu Wechselwirkungen zwischen Stadt und Identität sein, die für das sich nach wie vor in
einer Phase der Neuorientierung befindende postsozialistische Rumänien von unverminderter Bedeutung sind.
Bei dem angebotenen Projekt handelt es sich um eine Zusammenarbeit mit der Hochschule für Architektur in Bukarest. Nach einer intensiven theoretischen Auseinandersetzung mit dem Untersuchungsgegenstand im Sommersemester wird im September eine Exkursion in die rumänische Hauptstadt stattfinden.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe