direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Neben der Spur. Umnutzung und Inwertsetzung historischer Bahnhofsgebäude in Brandenburg.

Veranstaltungsgrunddaten:

Dozentin: Frauke Michler M.A., Dipl.-Ing. Kirsten Krepelin

Projekt, 8 SWS (12 LP/ECTS)

Modul: M 1/2

Termin: Donnerstags, 14:00 - 18:00 Uhr
Raum: B 117
Veranstaltungsbeginn: 18.10.2018 bis 14.02.2019


Beschreibung:

Portal zur Stadt, Symbol technischen Fortschritts, städtebaulicher Fixpunkt ‒ im Zuge der Industrialisierung und der rasanten Ausbreitung des Eisenbahnnetzes entstanden in Europa zahlreiche, oft prachtvolle Bahnhöfe und Empfangsgebäude. Insbesondere durch das territorial weitläufige Königreich Preußen spannte sich ein weitverzweigtes Netz von Eisenbahnstrecken mit architektonisch aufwändig gestalteten Bahnhofsgebäuden.

Heute scheint an vielen der einst prächtigen Bahnhöfe der letzte Zug abgefahren: Die Empfangsgebäude haben im gegenwärtigen Passagierbetrieb ihre Funktion als Verkaufs- und Warteräume und als Wohn- und Dienstort des Bahnpersonals verloren; oftmals halten auch gar keine Züge mehr. Hunderte ehemaliger Empfangsgebäude stehen allein im Bundesland Brandenburg leer und verfallen zusehends. Die Besitzverhältnisse sind nach der Privatisierung der Deutschen Bahn disparat; mehr als die Hälfte der Gebäude befindet sich heute in Privatbesitz, oftmals ohne Nachnutzung. Der zunehmende Verfall der Gebäude wirkt sich zudem negativ auf das Stadtbild und die Attraktivität des ÖPNV aus.

Angesichts der problematischen Situation drängt es zunehmend, zukunftsfähige Lösungen für die häufig unter Denkmalschutz stehenden, städtebaulich bedeutsamen Baulichkeiten zu finden. Im Rahmen des Projektes werden sich die TeilnehmerInnen u. a. mit Aufschwung und Niedergang der Eisenbahn und deren baulichen Manifestationen auseinandersetzen, Akteursgruppen kennenlernen und aktuelle planerische und denkmalpflegerische Lösungsansätze für Beispiele aus dem Raum Brandenburg diskutieren.

Ziel des Projekts ist es, Perspektiven zur Umnutzung und Inwertsetzung verschiedener historischer Bahnhofsempfangsgebäude in Brandenburg zu entwickeln.

Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg und dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege statt. Exkursionsschein möglich.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe