direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Berlin über und unter der Erde

Studienprojekt:

Dozentin: Biagia Bongiorno M.A.

Studienprojekt im Hauptstudium

Termin: Donnerstags, 10:00 - 14:00 Uhr (s.t.)
Raum: B 117
Veranstaltungsbeginn: 19.04.2007


Beschreibung:

Die meisten von uns benutzen sie täglich ohne sich darüber bewusst zu sein, welchen Einfluss sie auf das Werden Berlins, auf die städtebauliche Entwicklung der Metropole hat und hatte: die Berliner Hoch- und Untergrundbahn.
Wie alle europäischen Metropolen erlebte auch Berlin Ende des 19. Jahrhunderts einen starken Bevölkerungszuwachs. So lebten 1800 noch 172000 Menschen an der Spree und um 1900 bereits über 1,8 Millionen. Schnelle, billige und bequeme innerstädtische Verkehrsmittel waren in den explosionsartig gewachsenen Städten dringend notwendig geworden. Ein effektiver Nahverkehr konnte nur in einem kreuzungsfreien Bahnsystem auf einer zweiten ober- oder unterirdischen Ebene realisiert werden. Gerade die oberirdisch geführten Linien erhitzten zu ihrer Erbauungszeit die Gemüter, weil befürchtet wurde, sie würden die Wohnqualität verschlechtern und somit die Grundstücke entwerten. Heute sind die Hochbahnviadukte selbstverständliche Bestandteile der Viertel, machen ihren besonderen Reiz, ihr großstädtisches Flair aus.
Ohne die Untergrundbahn wiederum wäre die Entwicklung bestimmter Gemeinden - Groß-Berlin hatte sich noch nicht konstituiert - undenkbar gewesen, denn erst dieses schnelle Verkehrsmittel machte Quartiere außerhalb des Zentrums für besser situierte Bevölkerungsschichten attraktiv und damit für Investoren rentabel.
In dem einsemestrigen Projekt wollen wir an ganz unterschiedlichen Linien (U1, U3, U7, U8) der Frage nach gehen, wie die U-Bahn die Stadtentwicklung und die Stadtgestalt in den letzten 100 Jahren beeinflusst hat. Wir werden uns dem vielfältigen Verkehrsdenkmal U-Bahn durch über- und unterirdische Erkundungen annähern und die unterschiedlichen Räume analysieren, die wir begehen.


Einführende Literatur:

Bohle-Heintzenberg, Sabine: Architektur der Berliner Hoch- und Untergrundbahn, Berlin 1980.

Berlin und seine Bauten. Anlagen und Bauten für den Verkehr. (1) Städtischer Nahverkehr, Teil X, Band B, hg. vom Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin, Berlin-München-Düsseldorf 1979.

*Aris Fioretos (Hg.): Berlin über und unter der Erde. Alfred Grenander, die U-Bahn und die Kultur der Metropole, Berlin 2006.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe