TU Berlin

Fachgebiet DenkmalpflegeIslamische Friedhöfe in Berlin – Geschichte und Perspektiven

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Islamische Friedhöfe in Berlin – Geschichte und Perspektiven

Nur etwa 10 % der in Deutschland versterbenden Muslime werden auch hier beigesetzt. Eine der Ursachen besteht darin, dass die Angehörigen ihre Verstorbenen nicht vollständig nach dem islamischen Ritual beisetzen können, wobei ganz entscheidend ist, dass das ewige Ruherecht in Deutschland nicht gewährleistet ist. Inzwischen zeichnet sich aber bei den türkischstämmigen Muslimen eine Änderung der Einstellung ab, so dass die Zahl der islamischen Begräbnisse in Deutschland steigt.  Mit Ausnahme des türkischen Friedhofs in Berlin gibt es in Deutschland für Muslime keine eigenen Friedhöfe. Die islamische Religionsgemeinschaft kann hier keine eigenen konfessionellen Friedhöfe betreiben, da sie nicht als Körperschaft öffentlichen Rechts organisiert ist. So werden die Muslime in Deutschland auf separaten Gräberfeldern kommunaler (selten kirchlicher) Friedhöfe beerdigt, wobei die Bestattung den Bestimmungen des kommunalen Friedhofsrechts und der Satzung des jeweiligen Friedhofs unterliegt, welche zum Teil im Widerspruch zu den islamischen Bestattungsriten und Gestaltungsvorstellungen stehen.
Begräbnisstätten von Angehörigen und Freuden sind generell ein wichtiger Faktor für das Gefühl von Verbundenheit mit einem Ort. Insofern könnte eine zunehmende Anlage islamischer Friedhöfe in Deutschland auch eine Beitrag zur Integration leisten, indem das Zugehörigkeits- bzw. Heimatgefühl ehemaliger Migranten an ihrem aktuellen Wohnort gestärkt wird. Wie können und sollten solche Friedhöfe bzw. Friedhofsteile gestaltet sein, um den religiösen Ansprüchen und der Würde des Ortes gerecht zu werden? Wie weit kann und wie weit sollte eine Anpassung islamischer Grüber an eine im hiesigen Raum typische Art und Weise der Grabgestaltung gehen? Am Beispiel der islamischen Friedhöfe und Grabfelder in Berlin soll untersucht werden, wie sich die materielle Konkretion der islamischen Bestattungskultur hier entwickelt hat, und es sollen Vorschläge für den weiteren Umgang vorgelegt werden.  

Bearbeiterin: Antje Berger

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe