TU Berlin

Fachgebiet DenkmalpflegeGeschichte und Bedeutung von Wand- und Fassadenbegrünungen

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Geschichte und Bedeutung von Wand- und Fassadenbegrünungen

Die Begrünung von Gebäudefassaden gilt heute als eine ökologisch sinnvolle Maßnahme, um einen Mangel an Vegetationsflächen in den Städten auszugleichen. Diese Form der Gebäudegestaltung ist allerdings keine Erfindung unserer Zeit. Schon vor Jahrhunderten wurden Rank- und Kletterpflanzen an Bauwerken eingesetzt, z.B. zur Begrünung von Pergolen und Lauben. Ab dem 18. Jahrhundert wurden Fassaden von Wohngebäuden begrünt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts setzten viele namhafte Architekten, wie Adolf Loos oder Hermann Muthesius, in ihren Entwürfen häufiger auf die Verbindung von Architektur und Gartenelementen in Form von begrünten Hauswänden.
Die Diplomarbeit soll mit ausgewählten Beispielen die geschichtliche Entwicklung der Fassadenbegrünung nachvollziehen, wobei besonders die Bedeutung und die Motive der Bepflanzung mit vertikalen Grün in den jeweiligen Epochen beleuchtet werden. Denn während heute Fassadengrün immer häufiger im Zusammenhang mit „Ökologischem Bauen“ genannt wird, waren die Beweggründe zu früheren Zeiten vermutlich andere. Es mag um die Präsentation von attraktiven und exotischen Kletterpflanzen oder die besonders enge Verbindung bzw. Verschmelzung von Haus und Garten gegangen sein. Es ist zu untersuchen, welche Pflanzen für die Begrünung eingesetzt wurden und ob mit den unterschiedlichen Pflanzenarten auch unterschiedliche Bedeutungen verknüpft waren. Abschließend soll der heutige denkmalpflegerische Umgang mit historischer Fassadenbegrünung betrachtet werden. Wird Fassadengrün als ein Teil eines Baudenkmals angesehen oder ist es nur als potentieller Schadensverursacher ein Konfliktpunkt bei der praktischen Denkmalpflege? Unter welchen Umständen sollte eine Erhaltung oder Wiederbepflanzung von Gebäuden mit Kletter- oder Rankpflanzen vorgenommen werden, wann und warum sollten Denkmalschützer davon Abstand nehmen?

Bearbeiterin: Caroline Schütz

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe