TU Berlin

Fachgebiet DenkmalpflegeDer Potsdamer Ruinenberg

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Der Potsdamer Ruinenberg

Entstehung, Entwicklung und Wiedergewinnung einer historischen Parkanlage

Der Ruinenberg nördlich des Schlosses Sanssouci ist ein bedeutender Bestandteil der Potsdamer Gartenanlagen und, im Gegensatz zum ersten Eindruck, deutlich mehr als eine Ansammlung von Staffagebauten. In den letzten Jahren wurde begonnen, die Anlage – im Sprachgebrauch der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten – „wiederzugewinnen“, wobei es zunächst im Wesentlichen um die Reparatur verschiedener Baulichkeiten ging. Nun soll auch die die Ruinen umschließende Parkanlage instandgesetzt bzw. restauriert werden. Die Diplomarbeit soll eine wesentliche Grundlage für diese Maßnahmen bilden.
Dafür muss die Entstehung und Entwicklung der Parkanlage in ihren zwei wesentlichen Gestaltungsphasen unter Friedrich II. und unter Friedrich Wilhelm IV. nachvollzogen werden. Zum Verständnis der Anlage soll ihre jeweilige Bedeutung für die beiden Bauherren erörtert und das Ruinenmotiv im Garten in der Mitte des 18. und des 19. Jahrhunderts diskutiert werden. Der ab den 1840er Jahren von Peter Joseph Lenné geschaffene Landschaftsgarten soll detailliert erforscht werden, wobei zu klären ist, in wie weit die Entwurfspläne Lennés umgesetzt wurden. Dem dient zum einen ein Quellenvergleich und zum anderen eine detaillierte Bestandsaufnahme der Parkgehölze in Form eines digitalen Baumkatasters. Damit kann eine Anlagegenetische Karte erstellt werden, die zeigt, welche Elemente des Parks welcher Gestaltungsphase zuzuordnen sind und welche der Vernachlässigungsphase seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstammen. Gibt es neben Elementen aus der künstlerischen Gestaltung des Parks auch Relikte aus der über 140 Jahre währenden Vernachlässigungszeit, die ggf. auch Denkmalwert haben? Dies soll bei der Entwicklung eines Leitbildes für den weiteren Umgang mit der Parkanlage geklärt werden.  

Bearbeiter: Mario Geßler

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe